Test der Interaktionen mit anderen Akteuren im Smart Grid

Anwendungen & Vorteile#

Die Message Bus Architektur von OpSim ermöglicht Nutzern, unterschiedliche Regler und Optimierungen (Netz- oder Markt-basiert) mit einer Netzsimulation zu verbinden und im Zusammenspiel zu untersuchen.

Anwendungsbeispiele

  • Interaktionstests zwischen Betriebsführungen (z.B. Abstimmung bezüglich Blindleistungshaushalt am ÜNB/VNB Verknüpfungspunkt).
  • Interaktionstests zwischen Netz- und Markt-basierten Regelungen (z.B. Echtzeit-Test eines BDEW-Ampelkonzepts).

User-Story „DSO-TSO Sim“#

Der Blindleistungsaustausch zwischen ÜNB und VNB mittels dynamischer Sollwert-Vorgaben stand im Fokus  dieser Untersuchung. In OpSim wurde ein Netzmodell mit zwei Spannungsebenen simuliert; jede Ebene wurde durch eine Optimierung („DSO“ und „TSO“) gesteuert. Der „DSO“ informiert den „TSO“ periodisch, wie viel Blindleistung  (Q) aus dem Verteilnetz verfügbar ist – daraus ermittelt „TSO“ einen Q-Sollwert. Es wurde nachgewiesen, dass die Simulation in Echtzeit lauffähig ist und die ausgetauschten Q-Flex/Soll Daten wurden anhand einiger Stichproben analysiert.

PowerTech Eindhoven 2015
M. Vogt, F. Marten, L. Löwer, D. Horst, K. Brauns, D. Fetzer, J.-H. Menke, M. Troncia, J. Hegemann, C. Töbermann, M. Braun.
Evaluation of interactions between multiple grid operators based on sparse grid knowledge in context of a smart grid co-simulation environment