Strom-, Wärme- und Mobilitätssektor koppeln

Flexibilisierung | Wärmepumpen | Wärmenetze | Quartierslösungen | Elektromobilität | Power-to-X

mehr Info

Smarte Prozesse für das Energiesystem entwickeln

Prognosesysteme | Virtuelle Kraftwerke | Predictive Maintenance | Neue Vermarktungsmodelle

mehr Info

Leistung flexibilisieren und Energie speichern

Power-to-Gas | Bedarfsgerechte Bioenergie | Elektrochemische Speicher | Offshore-Pump-Speicher-Kraftwerke

mehr Info

Erneuerbare Energien: volatil erzeugen und stabil versorgen

Konforme Systemintegration | Grid Codes | Fault-Ride-Through | Smart Grids

mehr Info
© Jan Christopher Becke - fotolia.com

Forschungsschwerpunkt "Energiesystem Stadt"

mehr Info
Grafik Kognitive Energiesysteme

Wir machen Energie intelligent

Künstliche Intelligenz wird künftig in großem Maßstab die Prozesse des Energiesystems steuern. Die Einsatzfelder von KI erforscht das neue Kompetenzzentrum Kognitive Energiesysteme in Kassel, dessen Aufbau von der Hessischen Landesregierung mit 5,8 Mio. Euro fördert.

mehr Info

Institutsneubau

Der Innenausbau schreitet voran

mehr Info
 

Forschungs-schwerpunkte

Das Fraunhofer IEE in Kassel forscht für die Transformation der Energieversorgungssysteme und entwickelt Lösungen für technische und wirtschaftliche Herausforderungen.

 

Geschäftsfelder

Als Institut der angewandten Forschung erforschen und entwickeln Lösungen für die Transformation der Energiesysteme und bieten ein reichhaltiges Portfolio von Leistungen, Know-how und Produkten.

Professur »Energie 4.0 – Architekturen flexibler Energiesysteme«

Der Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Darmstadt und die Fraunhofer-Gesellschaft möchten in einem gemeinsamen Berufungsverfahren zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Professur »Energie 4.0 – Architekturen flexibler Energiesysteme« und in Personalunion die Leitung des Fraunhofer-Instituts für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE besetzen. Bewerbungsfrist: 18. Oktober 2021

News | Presseinformationen | Veranstaltungen

 

9.9.2021

Forscher entwickeln Stromrichter für den netzdienlichen Betrieb von Elektrolyseuren

Mittelfristig sollen in Deutschland wie weltweit große Elektrolyse-Kapazitäten aufgebaut werden. Dafür bedarf es neuartiger Stromrichter, die nicht nur den Anforderungen leistungsstarker Elektrolyseure, sondern auch denen der Stromnetze gerecht werden. Solche Stromrichter entwickelt das Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik (IEE) jetzt zusammen mit Partnern im HGiga-Projekt HyLeiT. Besonderes Gewicht liegt dabei auf der Systemintegration der Konverter. Ziel des Projektes ist es, die Kosten gegenüber dem Stand der Technik zu halbieren, eine hohe Gleichstrom-Qualität zu gewährleisten und den netzdienlichen Einsatz von Elektrolyseuren zu ermöglichen.

 

8.9.2021

Energieversorgungsinseln im Katastrophenfall

Einen Teilerfolg im BMBF-Wettbewerb „SifoLIFE – Demonstration innovativer, vernetzter Sicherheitslösungen“ haben der Landkreis Hersfeld-Rotenburg und das Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE erzielt. Mit ihrem Projektvorschlag »Energy-Islands-HeRo« sind sie in der ersten Wettbewerbsphase zusammen mit 13 weiteren Projekten ausgewählt worden, ihre Ideen zu einem Konzept für innovative Sicherheitslösungen weiterzuentwickeln. In der zweiten Phase werden dann bis zu fünf Kommunen die Chance erhalten, ihre Konzepte in der Praxis zu demonstrieren.

 

8.9.2021

Niedertemperatur-Wärmenetze: Handbuch belegt Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit

Wärmenetze sind ein zentraler Hebel für den Klimaschutz im Gebäudesektor. Um dort erneuerbare Energien und Abwärme optimal einbinden zu können, müssen die Temperaturen in den Netzen gesenkt werden. Das Fraunhofer IEE hat in enger Kooperation mit dem AGFW und zusammen mit europäischen Forschungspartnern ein Handbuch erstellt, das zeigt, wie bestehende Fernwärme-Systeme umgerüstet und neue Niedertemperatur-Netze geschaffen werden können. Dabei stellen die Experten sowohl die technische als auch die ökonomische Seite dar. Zahlreiche Fallbeispiele belegen: Niedertemperatur-Fernwärme ist unter vielerlei Bedingungen technisch machbar – und wirtschaftlich sinnvoll.

 

Von der Windkraft bis zum Wasserstoff

Nutzen Sie unser Know-How zum Erzeugen von Wasserstoff aus Windkraft!

 

Husum Wind 2021
14.–17. September 2021
Persönlich treffen
und ins Gespräch kommen!

 

Online-Seminarreihe

Der
Energie-Mittwoch

Expertenwissen live und kompakt zu Themen aus der Energiesystemtechnik und Energiewirtschaft. Mittwochs 9:00-13:00

  • 22.9.2021: Schaltverluste von Leistungshalbleitern
  • 13.10.2021: Energiesysteme für die Zukunft – Wärmeversorgung von morgen
 

29.7.2021

Neue Fraunhofer-Studie: Großwärmepumpen sind Schlüssel zur Dekarbonisierung der Fernwärme

Die Fernwärme ist ein starker Hebel für die Wärmewende in den Städten. Sie wird entscheidend dazu beitragen, den urbanen Gebäudebestand bis 2050 klimaneutral mit Heizwärme zu versorgen – und das zu sozial verträglichen Kosten. Das ist das Ergebnis einer neuen Fraunhofer-Studie, an der der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) und zehn Mitgliedsunternehmen mitgewirkt haben. Die Forscher identifizieren Großwärmepumpen in Wärmenetzen als zentrale Technologie, um den Ersatz fossiler Heizungstechnik durch den Ausbau der Wärmenetze klimaneutral zu gestalten.

 

20.7.2021

Kompetenzzentrum Kognitive Energiesysteme präsentiert KI-Spotlights

Auf dem Weg in ein erneuerbares Energiesystem entwickeln sich Verfahren der Künstlichen Intelligenz zur wichtigen Unterstützung bei Prognosen, dem Energiehandel und komplexen Herausforderungen in Anlagen- und Netzbetrieb. Das Kompetenzzentrum Kognitive Energiesysteme (K-ES) präsentiert den aktuellen Stand der Forschung in exemplarischen Vorzeigeprojekten, den Spotlights. Sie richten sich an alle, die besser verstehen wollen, wie praktische Lösungen an der Schnittstelle von Energie und künstlicher Intelligenz aussehen können.

 

Energienetze
der Zukunft

Du möchtest zukünftige Versorgungsnetze für die Energiewende entwickeln? Dann bewirb dich jetzt!

Zusammenarbeit in Zeiten der COVID-19-Pandemie

Reaktionen und Maßnahmen der Fraunhofer-Gesellschaft und des Fraunhofer IEE zum Schutz von Mitarbeitenden, Geschäftspartnern und Veranstaltungsteilnehmern in Zeiten der COVID-19-Pandemie.