/  1.1.2003  -  31.12.2020

EAWE

European Academy of Wind Energy

Partner Aalborg University, CENER, CRES, CREST, DHI, Delft University of Technology, Durham University, ECN, IFE, Manchester Metropolitan University, NTNU, Queen Mary University of London, STFC Rutherford Appleton Laboratory, University of Manchester, University of Patras, University of Strathclyde, University of Surrey, Universityx of Birmingham, Universität Hannover, Universität Kassel, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Universität Oldenburg, Universität Stuttgart
Laufzeit 01.01.2003 - 31.12.2020
Bearbeiter Dr. Stefan Bofinger, Dr. Kurt Rohrig

 

Unter maßgeblicher Beteiligung des Fraunhofer IEE (ehemals ISET) wurde im Oktober 2003 die European Academy of Wind Energy (EAWE) gegründet. Dieser weltweit einmalige Kompetenzverbund auf dem Gebiet der Windenergieforschung ist ein Zusammenschluss der vier führenden europäischen Forschungsinstitute auf diesem Gebiet sowie der mit den jeweiligen Instituten eng verbundenen Universitäten.

Zu den ersten Aktivitäten der Wind Academy zählt die Organisation der Europäischen Konferenz »The Science of making Torque from Wind« im April 2004 in Delft.

Ziel der Forschungseinrichtungen und Universitäten aus Deutschland, Dänemark, den Niederlanden und Griechenland ist es, Forschung und Lehre im Europäischen Forschungsraum besser zu koordinieren und gemeinsam im Forschungs- und Bildungsmarkt aufzutreten.

Durch die gemeinsame Doktorandenausbildung, den Austausch von Fachpersonal, internationale Trainingsmaßnahmen und arbeitsteilige Forschungsprojekte wird dieses Netzwerk dazu beitragen, dass die europäische Windenergieindustrie ihren Spitzenplatz auf dem Weltmarkt für Windenergietechnik weiter ausbauen kann.

Nach mehreren Neuaufnahmen im Jahr 2004 wird das Netzwerk in weiteren Schritten auf Großbritannien, Norwegen und Spanien ausgedehnt.