/  1.7.2015  -  28.2.2018

UBEDB

Upgrading von Bestandsbiogasanlagen hin zu flexiblen Energieerzeugern durch eine bedarfsorientierte Dynamisierung der Biogasproduktion

Partner Landesbetrieb hessischer Landeslabore (LHL), Maschinenring Kommunalservice GmbH
Förderung FNR e.V. im Auftrag des Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Laufzeit 01.07.2015 – 28.02.2018
Bearbeitende  Henning Hahn (Projektleiter), Frank Schünemeyer, Lena Vogel

 

Für eine erfolgreiche Umstrukturierung der Energieversorgung werden flexible Kraftwerke benötigt, die witterungsbedingte Schwankungen der Stromproduktion von Wind- und PV-Anlagen ausgleichen können. Unter den verschiedenen erneuerbaren Energietechnologien können insbesondere Biogasanlagen ihre Stromproduktion am Bedarf ausrichten.

Vor diesem Hintergrund macht sich das Forschungsvorhaben »Upgrading von Bestandsbiogasanlagen hin zu flexiblen Energieerzeugern durch eine bedarfsorientierte Dynamisierung der Biogasproduktion (UBEDB)« sich zur Aufgabe, die Möglichkeiten durch ein gezieltes Fütterungsmanagement, mit im landwirtschaftlichen Umfeld anfallenden Substraten, die Biogasproduktion von bestehenden Biogasanlagen ohne großen technischen und finanziellen Zusatzaufwand an die Flexibilitätsanforderungen eines erneuerbaren Energiesystems anzupassen.  

Mit einem Upgrade zu flexiblen Energieerzeugern können die bestehenden 8.000 Biogasanlagen in Deutschland einen wesentlichen Beitrag leisten, die Stromversorgung auch in Zukunft in Sonnen- oder Windarmen Tagen sicherzustellen. Darüber hinaus bietet die flexible Biogasproduktion, aufgrund der geänderten Anforderungen an die Substratbeschaffenheit, Anreize alternative landwirtschaftliche Kulturen anzubauen, die es ermöglichen den einseitigen Anbau von Getreide und/oder Mais aufzulockern und so zu einer höheren Biodiversität im ländlichen Raum beitragen.

Die Biogasversuche erfolgen vorab im Labor am Landesbetrieb hessischer Landeslabore (LHL) und werden anschließend auf den Betrieb der großtechnischen Biogasanlage des Fraunhofer IEE in den Demonstrationsmaßstab übertragen. Für einen engen Praxisbezug sorgt der Maschinenring Kommunalservice Kassel, der die Erfahrungen aus dem Forschungsvorhaben in die Beratung von Biogasanlagenbetreibern übernimmt.