/  1.8.2014  -  31.7.2017

IMOWEN

Integration großer Mengen On- und Offshore erzeugter Windenergie in das elektrische Netz durch intelligente Netzanalyse und Clusterbetriebsführung

Förderer
BMWi
Förderkennzeichen

0325690

Förderprogramm Energie
Laufzeit 01.08.2014 - 31.07.2017
Bearbeiter David Sebastian Stock  (Projektleiter)

 

Das Projekt IMOWEN befasst sich mit der intelligenten Einbindung einer großen Anzahl von Windparks in das Spannungs-/ Blindleistungsregelungskonzept eines 110-kV-Verteilnetzbereichs. Die einzelnen Windparks werden zu einem Windpark-Cluster zusammengefasst. Dafür soll ein hierarchisches Regelungskonzept erarbeitet werden, bestehend aus einem übergeordneten Windpark Cluster Management System (WCMS) und unterlagerten Windparkregelungssystemen. Das WCMS wird als Erweiterung eines bestehenden Netzleitsystems entwickelt. Es erlaubt, die Blindleistungseinspeisung der Windparks automatisiert anhand von verschiedenen Kriterien anzupassen und zu koordinieren. Beispiele sind Spannungstoleranzen an den Knoten des Verteilnetzes und Blindleistungsaustausch mit dem übergeordneten Übertragungsnetz. 1 Erarbeitung eines hierarchischen Konzepts zur Spannungs- / Blindleistungsregelung in 110-kV-Teilnetzgebieten. 2 Entwicklung und Betrieb eines Windleistungsprognosesystems für das WCMS. 3 Erstellen eines Systemmodells des untersuchten Netzgebietes (Nordring). 4 Entwickeln von Regelalgorithmen und Netzbetriebsführungsstrategien für das WCMS. 5 Anpassen und Erweitern des WCMS für den operativen Betrieb und Integration in die bestehende Netzleittechnik. 6 Regelungssysteme zur schnellen Spannungsregelung durch Windparks mit schwacher Netzanbindung. 7 Regelungssysteme für die Einbindung von Windparks mit HGÜ-Anbindung in die Netzspannungsregelung. 8 Zusammenführung der entwickelten Regelungssysteme.