/  01. September 2017  -  30. November 2017

Energiewirtschaftliche bedeutung der Offshore-Windenergie für die Energiewende - Update 2017

Partner Stiftung OFFSHORE-WINDENERGIE
Förderung Stiftung OFFSHORE-WINDENERGIE
Projektlaufzeit 01.09.2017 - 30.11.2017
Bearbeitende Kaspar Knorr, Stefan Bofinger, Kurt Rohrig

 

Offshore-Windenergie ist für das Gelingen der Energiewende in Deutschland unverzichtbar. Die vorliegende Studie zeigt, dass Offshore-Windenergie im künftigen Energiesystem ein Garant für Versorgungssicherheit, Systemqualität und günstige Stromerzeugung ist.
Die Studie ist eine Aktualisierung der gleichnamigen Studie aus dem Jahr 2013. Das vorliegende Update berücksichtigt die deutlichen Fortschritte der letzten vier Jahre, sowohl hinsichtlich der Entwicklungen der Offshore-Windenergienutzung und der Anlagentechnik, der Kostendegression, als auch hinsichtlich der Simulationstechniken zur Erstellung von Energiesystemanalysen. Es werden die Machbarkeit und die Funktionalität der Energieversorgung in den Szenarienjahren 2030 und 2050 analysiert.
Die Analysen dieser Studie sind energiemeteorologischer Natur, das heißt es wird das wetterabhängige zeitliche Verhalten der Stromeinspeisung aus Windenergie- und Photovoltaik untersucht. Netzaspekte und Netzkosten sind nicht betrachtet worden, da hierfür aufwändige Netzmodellierungen und –berechnungen notwendig sind.