/  01. Oktober 2012  -  31. März 2016

Offshore~WMEP

Wissenschaftliches Monitoring- und Evaluierungsprogramm zur Offshore-Windenergienutzung – 1. Durchführungsphase

Förderung BMWi
Laufzeit 1.10.2012 – 31.03.2016
Bearbeitende Berthold Hahn (Projektleiter), Volker Berkhout, Stefan Faulstich, Sebastian Pfaffel, Khalid Rafik, Johanna Hirsch

 

Das Offshore~WMEP wird das Problem eines fehlenden, breit angelegten Monitoringprogramms lösen und einen grundlegenden Beitrag zur Steigerung der Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit von Offshore-WEA leisten. Das Vorhaben soll Fragestellungen zur Wirtschaftlichkeit, zur Verfügbarkeit und zur Versorgungssicherheit, die sich während der ersten Jahre der Offshore-Windenergienutzung in Deutschland und Europa sowie beim weiteren Ausbau ergeben, formulieren oder aufgreifen und durch eine systematische Erfassung und Auswertung von Daten eine Basis für objektive Bewertungen schaffen. Dies ermöglicht es, die für den Offshore-Betrieb typischen Bedingungen von WEA und Windparks zu analysieren, zu parametrisieren und unter verschiedenen Aspekten zu bewerten.

Mit dem Monitoring-Programm Offshore~WMEP werden vergleichbare Aufgaben für die Startphase der Offshore-Windenergienutzung übernommen, wie sie vom »Wissenschaftlichen Mess- und Evaluierungsprogramm« (WMEP), dem Begleitprogramm zur »250 MW Wind«-Fördermaßnahme der Bundesregierung für die Windenergienutzung an Land wahrgenommen wurden.

Mit dem WMEP wurden die Anfänge und die sich in den ersten 17 Jahren einstellenden Erfolge der kommerziellen Windenergienutzung in Deutschland transparent und neutral ausgewertet und der Allgemeinheit zugänglich gemacht.

Dieses Monitoringprogramm soll die Beantwortung grundlegender Fragestellungen zur Windenergienutzung auf See ermöglichen. Es soll künftig bei Entscheidungen sowohl in der Politik als auch bei technischen Weiterentwicklungen in der Windindustrie unterstützend mit belegbarem Zahlenmaterial beitragen. Für Öffentlichkeit, Förderer, Hersteller, Betreiber, Versorgungsunternehmen und andere sind fundierte Auswertungen aus den Betriebsergebnissen und Erfahrungen von strategischem Interesse. Diese betreffen sowohl die offshore-spezifischen Betriebsbedingungen, u. a. Energiemeteorologie, Extremsituationen usw. als auch das Verhalten im Hinblick auf die Integration in die Versorgungsstrukturen. Darüber hinaus ist die Wirtschaftlichkeit der Offshore-Windenergieanlagen (WEA) ein wichtiges Kriterium für den Erfolg der Offshore-Windenergienutzung, welches in einem Monitoringprogramm objektiv dargestellt werden kann.

Insgesamt wird das Offshore~WMEP einen entscheidenden Beitrag zur Bewältigung der zwei oben beschriebenen, wesentlichen Herausforderungen leisten:

  1. Informationsdefizit zur Offshore-Windenergienutzung kommerzieller Offshore-Windparks,
  2. Steigerung der technische Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit von Offshore-WEA