Expert Web Session  /  19. November 2020, 16:00 Uhr

Expert Web Session - Die Windturbine im Verbundnetz der Zukunft

Online-Vorstellung der Ergebnisse des Projekts Grid Loads und Diskussion von Kooperationsmöglichkeiten mit:

Dr.-Ing. Boris Fischer, Projektleiter GridLoads, Fraunhofer IEE, Kassel: »Wir möchten WEA-Hersteller und Netzbetreiber ins Gespräch bringen, um kritische Szenarien, wie z.B. einen System-Split, beherrschen zu können.«

Stefan Hauptmann, Abteilungsleiter Geschäftsbereich Wind, MesH Engineering GmbH, Stuttgart: »Netzstützende Regelungsverfahren von Windenergieanlagen: Gut für das Netz, aber schlecht für Windenergieanlagen und deren Komponenten? Lassen Sie uns über die neusten Erkenntnisse diskutieren. Wir laden Sie herzlich dazu ein.«
 

GRID LOADS

In diesem Forschungsprojekt werden die Rückwirkungen von neuen, netzstützenden Generatorregelungen auf die Strukturdynamik und die Lasten
im Triebstrang und in der Tragstruktur einer Windkraftanlage untersucht.

Es erfolgt eine Weiterentwicklung netzbildender Regelungsverfahren für Generatoren mit dem Ziel der Minimierung von zusätzlichen Lasten
der Windkraftanlagenstruktur und der Vermeidung von Instabilitäten.

Im Rahmen des Projekts werden gekoppelte Schwingungsmodelle von einzelnen Windkraftanlagen und Netz basierend auf den Methoden
der experimentellen Modalanalyse (EMA) und Output-Only Modalanalysen (OMA) erstellt.