Workshop  /  15.6.2020, 09:00-17:00 Uhr

Forschung im Kontext: »Die Windturbine im Verbundnetz der Zukunft« – Pre-Workshop zur VDI-Tagung »Schwingungen von Windenergieanlagen 2020«

KERNFRAGEN

Wie sieht die zukünftige Interaktion zwischen Windkraftanlagen und elektrischen Netzen aus und welche Geschäftsmodelle entstehen daraus?

Welche Chancen und Risiken bestehen für das Verbundnetz der Zukunft und den Betrieb der Windturbine?

Welche neuen Anforderungen an Triebstrang- und Strukturkomponenten von Windenergieanlagen ergeben sich aus netzstützenden Regelungsverfahren?

 

INHALTE

Im Projekt »GridLoads« wurden verschiedene Möglichkeiten analysiert, Momentanreserve aus den Rotoren von Windkraftanlagen zur Stabilisierung der Netzfrequenz bereit zu stellen. Solche netzstützenden Betriebsstrategien erfordern neuartige Regelungskonzepte, die insbesondere Einfluss auf die Anlagenlasten im Netzverbund haben können.

Im Workshop berücksichtigen wir die Aspekte Auslegung, Zertifizierung und Betrieb der Windenergieanlage. Dabei hat der Kompromiss zwischen Netzdienlichkeit und Anlagenlasten besondere Bedeutung.

Wir und unsere Partner aus der Wirtschaft möchten Ihnen in unserem Workshop Konzepte und Anwendungsfälle vorstellen und konkrete Lösungsansätze für ihre individuellen Fragestellungen erarbeiten.

In diesem Workshop diskutieren wir mit Ihnen über:

Momentanreserve im Verbundnetz mit hohem Anteil erneuerbarer Energien

Netzstützende Regelungsverfahren und Lasten der Windenergieanlage

Neue Anforderungen an die Auslegung netzstützender Windenergieanlagen

 

ZIELGRUPPE

Hersteller von Windenergieanlagen und Komponenten, Zertifizierer, Netzbetreiber, Ingenieur –und Beratungsunternehmen

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!