Forschungs-Projekte

Kurzfristige Herausforderungen und Lösungen bei der Gewährleistung der Versorgungssicherheit im europäischen Stromsystem bis 2025

Förderer VGB-Forschungsstiftung
Projektlaufzeit 09/2021 - 09/2022
Bearbeiter Richard Schmitz (Projektleiter), Yannic Harms, Norman Gerhardt, Dr. Carsten Pape, Dr. Sebastian Stock

 

 

Motivation und Zielsetzung

Im Projekt wird unter Berücksichtigung aller Erneuerbaren Energien, der erforderlichen Backup-Kraftwerke, des europäischen Strommarkts und des deutschen Stromnetzes die Versorgungssicherheit in Deutschland bewertet. Im Fokus der Studie stehen dabei der Ausbau fluktuierender erneuerbarer Energien und die Erreichung der Klimaziele. Dazu wurde das Szenariojahr 2025 als besonders herausfordernd identifiziert, da bis dahin durch Kraftwerksstilllegungen vorhandene Kapazitäten knapper werden, neue noch unflexible Stromverbraucher hinzukommen und zudem nur wenige Kurzfristspeicher die Verfügbarkeit im Verbund mit Erzeugung aus Erneuerbaren Energien steigern können. Außerdem können kurzfristig keine neuen Backup-Kraftwerke gebaut werden. Die durchgeführten Berechnungen im Strommarkt werden mit dem Modell SCOPE Electricity Market für die historischen meteorologischen Wetterjahre 2006 bis 2012 durchgeführt, die Berechnungen für das Stromnetz erfolgen mit Hilfe des Netzoptimierungswerkzeugs IEE.OPT auf Basis des Extrem-Wetterjahres 2012.
 

Ergebnisse im Strommarkt

Im Ergebnis zeigt sich, dass die Versorgungssicherheit im Strommarkt in Deutschland trotz des Kernenergie- und Kohleausstiegs gewährleistet ist. In Europa zeigen sich insgesamt nur geringe Fehlbedarfe an Kraftwerksleistung. Die Auswirkungen der Verfügbarkeit französischer Kernkraftwerke auf Deutschland sind nach Auswertung einer Sensitivität begrenzt und ohne Reservekraftwerke zu bewältigen.

Ergebnisse im Stromnetz

Bei der Analyse des Stromnetzes hat sich gezeigt, dass der Einsatz der Kraftwerke in der Netzbetriebsführung (z.B. Redispatch, Einsatz der Netzreserve) in der Lage ist, die Engpässe für das vorliegende Szenario im Jahr 2025 zu überwinden. Daher kann im Rahmen der vorliegenden Daten und Annahmen festgehalten werden, dass die Versorgungssicherheit im Stromnetz ebenfalls grundsätzlich gewährleistet ist.

Projektförderer

Projektförderer ist die VGB-Forschungsstiftung, deren Geschäfte durch VGB PowerTech e.V. geführt werden.