/  1.1.2010  -  30.6.2014

MARINA Platform

Marine Renewable Integrated Application Platform

Partner University of Edinburgh, University College Cork, NTNU (Norwegian University of Science and Technology), Dong Energy Power A/S, Risoe - DTU, Technip France SAS, Ecole Centrale de Nantes, National and Kapodistrian University of Athens, Progeco S.r.l., 1-Tech, Corrosion & Water-Control BV, Statoil Petroleum AS, Bureau Veritas Marine Nederland B.V., Tecnalia R&I, Acciona Energia S.A., Universidade do Algarve
Förderung Europäische Kommission (FP7)
Auftraggeber Europäische Kommission
Laufzeit 1.1.2010 - 30.6.2014
Bearbeiter Jochen Bard
Schwerpunkte Projekt-Liaison-Board-Mitglied in der Rolle des ORECCA-Projektleiters und -koordinators zur Unterstützung des Management-Teams bei der Projektkommunikation


Dieses Projekt wird geeignete Kriterien für die Evaluierung von Multifunktions-Plattformen für erneuerbare Offshore-Energien etablieren. Mit diesen Kriterien wird das Projekt eine Reihe von neuartigen und ganzheitlichen Design- und Optimierungs-Tools erstellen, die sich unter dem Gesichtspunkt der Systemintegration und Kostenreduktion unter anderem mit neuen Plattform-Designs, Komponenten, Risikobewertung, Offshore-Raumplanung und plattformbezogene Netzanbindung befassen.