Symposium  /  9.5.2019  -  10.5.2019

Symposium »Geschäftsmodell Energiewende«

Unser Symposium »Geschäftsmodell Energiewende« widmet sich in diesem Jahr mit seinem Expertendialog den industriepolitischen Chancen und Gefährdungen in der Durchführung der Energiewende.

Das Symposium wird dieses Jahr erstmals gemeinsam von den Fraunhofer-Instituten IEE, ISE und ISI veranstaltet und ist von Kassel nach Berlin umgezogen.

Hochrangige Vertreter der Erneuerbaren-Energien, der Industrie, der Energiepolitik und der Finanzierungsbranche diskutieren mit Fachleuten aus der Wissenschaft die Frage, inwieweit die Energiewende nutzbar gemacht werden kann, um Technologiesouveränität zu erreichen und nationale Wertschöpfung und leistungsfähige Binnenmärkte in Deutschland und Europa zu schaffen, zu erhalten und auszubauen. Dabei gewinnen neben der EE-Stromerzeugung
die Themen der Verbrauchssektoren Mobilität und Wärme massiv an Bedeutung. Welche Investitionsentscheidungen sind notwendig für den Wirtschaftsstandort Deutschland?

Das Symposium »Geschäftsmodell Energiewende« zeichnet sich dadurch aus, dass es Raum bietet für einen konstruktiven Austausch der Perspektiven zwischen Energiewirtschaft
und Energiepolitik, vertreten durch Akteure aus der Energiewirtschaft, der herstellenden Industrie, der Finanzwirtschaft und der Wissenschaft.

Regelmäßig wiederkehrende Elemente des Symposiums sind:

  • das »Barometer der Energiewende«
  • die Expertenvorträge
  • die internationale Perspektive
  • die strukturierte Zusammenfassung

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Prof. Dr. Clemens Hoffmann
Institutsleiter Fraunhofer IEE

Prof. Dr. Hans-Martin Henning
Institutsleiter Fraunhofer ISE

Prof. Dr. Mario Ragwitz
Stellvertretender Institutsleiter Fraunhofer ISI