Online-Seminar  /  26. Oktober 2020  -  28. Oktober 2020, 08:30-11:00 Uhr

»Mittel- und Niederspannungsnetze in Zeiten der Digitalisierung«

Ableitung robuster Szenarien und neue Möglichkeiten der Netzberechnung und -analyse

Im Rahmen der Digitalisierung stehen in den Nieder- und Mittelspannungsnetzen nicht nur eine Flut neuer Daten zur Verfügung, sondern auch neue Möglichkeiten aus diesen strukturiert und mit überschaubarem Aufwand neue, wichtige Erkenntnisse zu erzielen.

So lassen sich beispielsweise automatisiert jederzeit Szenarien wie »Wie wirken sich eine erhöhte dezentrale Erzeugung oder die E-Mobility auf unsere elektrischen Netze aus?« maßnahmenscharf berechnen.

Die hierzu notwendigen Langzeitanalysen lassen sich automatisiert mit den Analysen zur elektrischen Leistungsfähigkeit der Netze kombinieren, um so optimierte, tragfähige und robuste Lösungen für Planung und Betrieb von Nieder- und Mittelspannungsnetzen zu entwickeln.

Inhalte

Fraunhofer IEE und entellgenio vermitteln ihre umfangreiche Erfahrung in der Analyse, Bewertung und strategischer Entwicklung von Nieder- und Mittelspannungsnetzen anhand der Demonstration eingesetzter Werkzeuge und Fallbeispielen aus der Praxis.

Im Rahmen des Webinars werden vielfältige Möglichkeiten zur automatisierten Analyse und Planung von Nieder- und Mittelspannungsnetzen vermittelt.

Zielsetzung des Online-Seminars

In dem Online-Webinar werden die Möglichkeiten automatisierter Netzbewertung mit einer Langzeitperspektive unter Berücksichtigung szenarienbasierter Entwicklungen demonstriert und der Nutzen rechenfähiger Netzmodelle für Planung und Betrieb aufgezeigt.

Zielgruppe

Geschäftsführer von Netzbetreibern, technische Betriebsleiter, Netzplaner, Asset-Manager