Online-Seminar  /  10. Februar 2021, 09:00-13:00 Uhr

»Netzdienliche Eigenschaften: vom Gerät zum Zertifikat«

Die zunehmend dezentrale Energieversorgung erfordert neue Konzepte, um die Versorgungssicherheit und Stabilität der Stromnetze weiterhin zu gewährleisten. Im Zusammenspiel müssen viele dezentrale Erzeugungseinheiten ähnliche Systemdienstleistungen erfüllen wie bisher die zentralen Kraftwerke. Hierfür gibt es Normen (Grid Codes), welche die Eigenschaften und Anforderungen an die Geräte genau regeln. Aus diesem Grund dürfen auch nur zertifizierte Erzeugungseinrichtungen im Netz installiert werden.

In diesem Seminar erfahren Sie

  • warum es Regeln zum Anschluss von dezentralen Erzeugungsanlagen (DEA) gibt
  • Grundzüge der Netzanschlussbedingungen am Beispiel europäischer Grid Codes
  • welche Netzdienstleistungen von dezentralen Erzeugungsanlagen erbracht werden können
  • mit welchen Prüfungen der Nachweis der Netzeigenschaften erfolgt
  • wie die Zertifizierung von Erzeugungsanlagen funktioniert

Das Seminar richtet sich an Verteilnetzbetreiber, Anlagenhersteller, Anlagenbetreiber und Projektentwickler.